Steuern und Bilanzierung

Bilanzierung

Martin Walter - Büroleiter - Bilanzbuchhalter - Wirtschaftsassistent

Einmal im Jahr - Bilanzieren

Ob Steuer- oder Handelsbilanz - wir kümmern uns darum und erstellen Ihre Bilanz. Das Ergebnis Ihres Unternehmens besprechen wir mit Ihnen bei der Vorstellung der Bilanz ausführlich und unterstützen Sie dabei, die richtigen Schlüsse zu ziehen. Das können zusätzliche Controllingdienstleistungen sein oder auch eine Umwandlung der Rechtsform. Wir betrachten Ihr Unternehmen ganzheitlich, sehen aber den betriebswirtschaftlichen Aspekt klar im Vordergrund.

"Die Bilanz spiegelt das Ergebnis der Vergangenheit. Wenn mit der Erfahrung der Vergangenheit in der Gegenwart die Weichen richtig gestellt werden, kann die Zukunft beginnen."

 

Steuerberatung und -erklärung

Melanie Soller - Steuerfachangestellte

Korrekt und Termingerecht
Steuererklärungen
sind termingebunden und müssen in jeder Hinsicht korrekt sein. Und genau darum kümmern wir uns:

Ob Einkommensteuer, Erbschafts- oder Schenkungssteuer bei Privatpersonen oder Umsatzsteuer, Körperschaftssteuer, Gewerbesteuer bei Unternehmen. Wir sorgen dafür, dass die Erklärung stimmt.

Mehr als nur eine Erklärung
Steuerberatung hat nur einmal im Jahr etwas mit der Steuererklärung zu tun - den Rest des Jahres aber sollten Sie auf kompetente Beratung nicht verzichten. Im Vordergrund steht immer der betriebswirtschaftliche Erfolg des Unternehmens. Es gibt viele Bereiche, in denen Steuerberatung Auswirkungen haben kann - und das sollten nur gute sein.

 

Steuererkärung

Monika Reindl - Steuerfachassistentin

Wir wissen, was der Fiskus fordert

Zu den wesentlichen Aufgaben einer guten Beratung gehört die sach- und termingerechte Abgabe der verschiedenen Steuererklärungen. Wir kümmern uns um komplexe Individualerklärungen genauso wie um Unternehmen oder Freiberufler. Für alle gilt: Wir erledigen das auf der Basis Ihrer Daten korrekt und rechtzeitig.

 

Betriebsprüfung

Wann kann es zu einer Betriebsprüfung kommen?

Bevor es zu einer Betriebsprüfung kommt, werden Sie informiert, aber der Prüfer hat in der Regel bereits einige Informationen über Sie und Ihr Unternehmen (Bilanzen, Steuererklärungen usw.). Auf dieser Basis bereitet er die Außenprüfung vor. Es ist daher sinnvoll, sich vorher Gedanken über die Hintergründe zu machen:

- Sie haben hohe Einlagen in das Betriebsvermögen bei niedrigem Privatvermögen gemacht.
- Ihr Unternehmen hat über mehrere Jahre Verluste erwirtschaftet.
- Das Betriebsvermögen oder Ihr Vermögen wächst ohne entsprechende Einnahmen.
- Ihr Einkommen ist zu niedrig im Vergleich zu den normalen Lebenshaltungskosten.
- Ihr Lebensstil paßt nicht zu Ihrem Einkommen.
- Ihr Gewinn liegt unter dem Branchendurchschnitt, der aus den Gewinnrichtsätzen hervorgeht.
- Ihre Umsätze schwanken ohne erkennbaren Grund stark.
- Einlage oder Entnahme von Grundstücken in bzw. aus dem Betriebsvermögen.
- Sie ändern die Rechtsform des Unternehmens oder geben es auf.
- Sie kommen steuerlichen Verpflichtungen nicht oder nicht pünktlich nach.
- Vorherige Prüfungen führten zu hohen Nachzahlungen.


Wir sind an Ihrer Seite

Gemeinsam besprechen wir die möglichen Diskussions- und Angriffspunkte und entwickeln eine Strategie bzw. formulieren Erklärungen.